HOME      AUSSTELLUNGEN       INFORMATION      SAMMLUNG      SHOP
                                                                    sammlungsgeschichte I highlights I forschung I restaurierung
     
A-B I C-D I E-F I G-H I I-J I K-L I M-N I O-P I Q-R I S-T I U-V I W-X I Y-Z I Verschiedene Objekte
   
 

Alt-Blockflöte
Inv.Nr. 1963-60/128
Thomas Coenrat Boekhout (Kampen 1666-1715 Amsterdam)
Amsterdam, um 1700 Signatur: Brandstempel
 

Musiksammlung Hug

1963 gelangten durch die Schenkung des traditionsreichen Musikhauses Hug rund 200 Instrumente in die kunstgewerbliche Sammlung der Stadt Zürich.

Diese bedeutende Musikinstrumentensammlung wurde von der Familie Hug im 19. Jahrhundert zusammengetragen. Neben historischen Instrumenten der Renaissance und des Barocks richtete sich ihr Hauptinteresse auf die «Kuriosa», den ausgefallenen Sonderformen wie beispielsweise die Glasharmonika und die Klappentrompete aus Holz oder die als Spazierstöcke getarnten Flöten, die sogenannten «Stockflöten».

 
   
All rights reserved Museum Bellerive. Kunstgewerbesammlung des Museum für Gestaltung Zürich.